Schwarzbuch 2012- Bund der Steuerzahler Deutschland e. V. - Steuerzahler muss für Spekulationen der SachsenLB zahlen


07.09.2012

Steuerzahler muss für Spekulationen der SachsenLB zahlen

Sachsen. Der sächsische Steuerzahlerbund hatte im Jahr 2008 den Verschwenderpreis „Schleudersachse“ an das ehemalige Vorstandsgremium der Sachsen LB vergeben. Mindestens 1,2 Mrd. Euro Eigenkapital der Sachsen LB wurden bei windigen Spekulationsgeschäften in Irland verzockt; eine Bürgschaft von 2,75 Mrd. Euro belastet den sächsischen Steuerzahler noch immer. Dem Sächsischen Staatsministerium der Finanzen wurden auch im 2. Quartal 2012 Zahlungsausfälle bei Sealink Funding Limited durch den Verwalter mitgeteilt. Die Prüfung der Garantieziehungsanfragen wurde nunmehr im SMF abgeschlossen. Zum Ende des Quartals am 30. Juni 2012 erfolgte eine Garantieauszahlung in Höhe von 54.062.121,18 Euro. Bisher wurden aufgrund der durch den Freistaat Sachsen übernommenen Höchstbetragsgarantie zugunsten der Landesbank Sachsen AG Garantiezahlungen in Höhe von insgesamt 365.262.285,79 Euro geleistet.


URL dieser Seite: http://schwarzbuch2012.relaunch.steuerzahler.de/Steuerzahler-muss-fur-Spekulationen-der-SachsenLB-zahlen/47941c56522i1p1856/index.html